Gesund starten ins neue Jahr!

Mit den Bio-Säften, Superfruits und Bio-Elixiren vom Obsthof Retter aus der Steiermark.

Auf unserer Suche nach immer neuen gesunden Lebensmitteln sind wir auf Werner Retter gestoßen, ein wahrer Pionier was die Bio Landwirtschaft betrifft. Schon 1990 erkannte die Zeichen der Zeit und wurde anfangs belächelt. Aber der Erfolg gab ihm Recht und sein Motto: „Wir haben der Natur nichts hinzuzufügen.“ gilt heute mehr denn je.

Eine kleine Auswahl haben wir für Sie vorbereitet:

Hochbegabte mit natürlichen Superkräften GESUNDE SUPERFRUITS – SAGENHAFT GUT

  • Der Granatapfel – Multitalent für Wohlbefinden, Küche und Schönheit
  • Die Aroniabeeregilt als „Gesundheitsbeere“. Sie soll antioxidativ, entzündungshemmend und cholesterinsenkend wirken
  • Die Johannisbeere – die schwarzen warten mit Spitzenwerten an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen auf. Gesünder geht’s kaum!
  • Bio Pampelmuse pur – Die Superfrucht verzaubert nicht nur mit ihrem exotischen Geschmack, sondern vor allem mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C und antioxidativen Pflanzenstoffen.
  • Bio Sanddornsaft – die Vitaminbombe mit natürlichem Vitamin C als Kraftquelle
Bio - Elixire vom Obsthof Retter
  • BIO Elixir BIO CURCUMABleib vital!
  • BIO Elixir BIO HANF – Entspann dich mal! – konzentriert aus Blüten, Blättern und Samen
  • BIO Elixir GINGER – Gib mir Kraft!

Das intelligente handmade Elixir funktionell, konzentriert, alkoholfrei

zum Mischen 1:10 = je nach Geschmack 5 bis 6 Liter trinkfertiges BIO Natur Elixir oder pur als Intelligenter alkoholfreier Aperitif/Digestif

Trinktemperatur: 10 – 12° Celsius, gerne „on the rocks“
100 % konzentriert und 100 % aus kontrolliert biologischem Anbau
– ohne künstliche Aromen

Die Früchtewelt im Aufbruch – mit der Edition Sommelier – für den anspruchsvollen Gaumen
ALKOHOLFREIER GENUSS

Die Natur ist die beste Hüterin der Zeit. Seit Jahrtausenden weiß sie am besten, wann ihre Früchte am Zenit ihrer Reife angekommen sind. Dann, und wirklich erst dann treten Werner Retter und sein Team auf den Plan – oder besser gesagt auf die Leiter: Genauso behutsam, wie das Obst in sonnigen Einzellagen wachsen durfte, so vorsichtig wird es geerntet. Danach werden sie mit dem speziellen Manufaktur-Verfahren weiterveredelt und in jährlich limitierten Sonderabfüllungen bis zur optimalen Trinkreife hinter geschichtsträchtigen Mauern gelagert.

Kronprinz Rudolf, Lagenabfüllung 750ml

Der Apfel ist seit jeher Repräsentant für Glaube, Edelmut und offenes Herz. Er steht für „die ewige Jugend“.

Unser Genuss-Tipp: 1/16 im Weißweinglas, Trinktemperatur: 9 – 11 °C. Als alkoholfreier Speisenbegleiter empfiehlt sich der WELL Kronprinz Rudolf vor allem zu Pasta, Fisch, Geflügel, Süßspeisen oder ist einfach pur als fruchtiger Aperitif.

Hirschbirne Edition Sommelier Well

Hirschbirne – Lagenabfüllung, 750ml

Das Kraftpotential der Hirschbirn’ ist seit der Jungsteinzeit bekannt. Die Bäume wachsen langsam, die Frucht hat Zeit sich zu entwickeln. Je älter, knorriger, gereifter der Baum, umso stärker bringt die Frucht die Kraft nach außen. Die Birne zentriert und sammelt, wirkt allgemein reinigend und stärkend.

Unser Genuss-Tipp 1/16 im Weißweinglas, Trinktemperatur: 9 – 11 °C. Als alkoholfreier Speisenbegleiter empfiehlt sich unsere WELL Hirschbirne vor allem zu kräftigem Käse, Süßspeisen und frischem Obst oder ist einfach pur als fruchtiger Aperitif.

Abgefüllt wird die Edition Sommelier – WELL ausschließlich in der umweltfreundlichen Glasflasche.

Probieren und genießen Sie …

Chateau Moyau

Qualität kommt nicht von ungefähr.

chateau Moyau

Chateau Moyau liegt östlich von Narbonne, direkt am Mittelmeer. Das Weingut umfasst 26 ha und gehört zu einer der Cru-Lagen des Languedoc.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde das Chateau 1792, die Weinbautradition lässt sich aber wesentlich weiter zurück verfolgen, schon in der Römerzeit wurde dort Weinbau betrieben.

Die einzigartige Lage, das erstklassige Terroir, hochwertige Rebsorten und ein hervorragendes Team mit viel Handarbeit sind die Garanten für erstklassige Weine.

Unsere Weine von Chateau Moyau:

… aus der Terroir und Charakter Linie

 „Sauvage 2012“

Der Wein ist elegant und versprüht einen unwiderstehlichen Charme verbunden mit einem angenehmen Nachhall.
Rebsorten: Carignan, Grenache Noir und Syrah
Stammt von bis zu 70 Jahre alten Reben.

In der Nase wunderbare Aromen von Kirsche, Pflaume etwas Zimt, Mokka, Thymian und Geranien. Am Gaumen vollmundig mit samtiger Frucht und feinwürzigen mineralischen Noten.

0,75l € 11,90 (1L/15,86 €)

Terre de Pierre 2011.

Die Lage des Weinguts zwischen Salzseen, Pinienwäldern und dem duftenden Garrique mit den wildwachsenden Kräutern Rosmarin oder Thymian prägen diesen Wein. Und wie der Name schon sagt „stein-reich“ ist der Boden auf dem die Reben wachsen.
Rebsorten: Grenache Noir, Carignan, Mourvèdre und Syrah
Ausgebaut wurde der Wein zum Teil im Holzfass aus französischer Eiche und im Betonfass, Alter der Reben ca. 50 Jahre. In der Nase Brombeeren, Lakritz und Schokolade, am Gaumen elegant, vollmundig mit seidigen Tanninen.

0,75l € 16,90 (1L/22,53 €)

Einer der großen Weine von Moyau …

<< 1792 >> 2010

Der 1792 ist einer der Top-Rotweine des Weinguts. Aus 95 % Grenache bringt der Wein das Besondere der Rebsorte zum Ausdruck.
Rebsorten: 95 % Grenache Noir, 5 % Syrah
Die Reben bis zu 100 Jahre alt, im großen Holzfass bis zu 2 Jahre gereift.
Im Glas fast schwarz mit einer harmonischen Note von dunklen Beeren und Kirschen. Abgerundet wird der Wein mit milden Tanninen, dunklen Röstaromen, leichter Tabaknote und einem Hauch Bitterschokolade.

0,75l € 26,90 (1L/35,86 €)

Hier einige Impressionen vom Weingut:

Moyau ist ein herrlicher Fleck Erde. Man kann hier nicht nur sehr guten Wein anbauen, sondern auch hervorragend Urlaub machen.

Chateau de Campuget

Manduel/Nimes Frankreich

Anbaugebiet Rhône, Sud-Rhône, Costières de Nîmes

chateau de campuget

Entlang der Rhône erstreckt sich im Südosten Frankreichs über eine Länge von mehr als 200 Kilometern eine ganze Reihe wunderbar-vielfältiger und wild-schöner Anbaugebiete, aus denen einige der besten Weine des Landes stammen. Das südlichste dieser Weinbaugebiete ist die Appellation Costières de Nîmes, die sich am Rand der Camargue, in unmittelbarer Nähe des Mittelmeeres befindet.

Das Château de Campuget liegt in Manduel, 15 Kilometer südlich der Stadt Nimes im Herzen der AOP Costière de Nimes. Seit 1941 gehört das Château der Familie Dalle, die sich – während der Kriegswirren aus Nordfrankreich kommend – mit dem Weingut eine neue Heimat geschaffen hat.

Das historische Gebäude des Châteaus wurde im Jahr 1753 erbaut. Aus dieser Zeit stammen auch die ersten Weinbergs-Pflanzungen. In Gedenken und Hochachtung vor diesen Gründerjahren, wurde die Linie „1753″ ins Leben gerufen.

Château de Campuget produziert über- wiegend Rot- und Roseweine. Dafür werden die für die Appellation zu- gelassenen Rebsorten Syrah und Grenache Noir sowie Merlot angepflanzt. Bei den Weißweinen stehen als Trauben Roussanne, Grenache Blanc und Marsanne für den Tradition Blanc und Chardonnay sowie Viognier für die Vins de Pays zur Verfügung. Alle Weine werden überwiegend
im Stahltank vergoren und ausgebaut. Der rote Spitzenwein „La Sommeliere“ reift und lagert dagegen 12 Monate in ‚ Holzfässern (je zur Hälfte neu und geraucht).

Das Credo der Familie Dolle ist simpel: Konstant an der Qualitätssteigerung weiter zu arbeiten! Dazu gehört ein tiefes Verständnis des Zusammenwirkens von Reben und entsprechendem Terroir. Die Fusion von Tradition und fortschrittlichen Techniken im Keller lässt daraus wunderbare Weine entstehen, voller Finesse, Integrität und Ausdruckskraft für das Terroir auf dem die Trauben wachsen. Dies mündet nicht unverdient in immer wiederkehrende Auszeichnungen für die Weine. Die Gewächse des Châteaus de Campuget finden sich mittlerweile weltweit auf den fein gedeckten Tischen der Genießer, wo sie deren anspruchsvolle Gaumen umschmeicheln.

Ein trockener Weißwein aus der Rebsorte Viognier mit 13 vol% Alkohol und nur 3,8 % Säure.

Die vollreifen Trauben werden per Handgelesen. Teils in Edelstahl, teils in Holzfässern vergoren. Der weitere Ausbau erfolgt über 4 Monate wieder teils in Edelstahl und teils im Holz – Veganer Wein Mit Vino-Lok Glasstopfen verschlossen.

Als Aperitif
Auch gut als Begleiter von geräuchertem Fisch oder Fisch
mit Sahnesauce. Ergänzt Gerichte der asiatischen Küche,
insbesondere Indische Speisen.

0,75l 11,50 €

Jetzt auch in Rot:

2017 Syrah-Grenache „1753“, AOP Costières de Nimes 0,75l € 13,90

In der Nase komplexer, animierender Duft von roten Beeren, Spuren von Leder, Vanille und Zimt. Am Gaumen kraftvoll, wunderbare Frisch und harmonisch. reifes Tannin gepaart mit feinen Holz-Noten.

Passt hervorragend zu Geschmortem wie Rind oder Wild und zu Weichkäse.

Winzerhof Stahl

aus Auernhofen (Maindreieck) in Franken

Der junge Christian Stahl übernahm im Jahr 2000 die Weinproduktion. Mit seiner Liebe zur Natur und einem sorgfältigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen macht er den perfekten Wein aus gesunden und starken Reben.

Mal feingliedrig, mal komplex. Mal geheinmisvoll , mal präzise pointiert, aber immer ehrlich – Weine mit Charakter.

Erstes Fass

Scheurebe, Riesling, trocken

In der Nase Duft nach Holunder, Grapefruit, Apfel. Am Gaumen herrlich erfrischend, an reife Bananen erinnernd. Im Mund strahlende Mineralität, frisch und ein moderates zitroniges Süße-Säure-Spiel, komplex und saftig, ohne schwer zu sein. Anhaltend im Abgang.

Passt zu: leichten Vorspeisen, frischen Salaten, Geflügel, hellem Fleisch, asiatischen Gerichten. Ideal als Aperitif.

0,75l 7,95 €

Damaszener Stahl

Ein wundervoll erfrischender Duft empfängt uns bei dem Silvaner „Springinsfeld“ aus der Damaszener Linie vom Winzerhof Stahl.

Klar strukturiert, mit harmonischer Säure, einer leicht mineralischen Note sowie mit Anklängen von Apfel, Litschi, Limone. Der Wein hinterlässt ein angenehmes Mundgefühl und macht Lust auf mehr.

Passt zu leichten Vorspeisen, frischen Salaten, Fisch und hellem Fleisch und ideal zu Spargel.

0,75l 11,90 €

Weingut Jean Rapp

In dem kleinen Ort Kappelen-Drusweiler liegt das kleine traditionsreiche Weingut in den sanft geschwungenen Hügeln der Südpfalz. Der wunderschöne Gutshof, erstmalig erwähnt im Jahr 1782, wurde bis 1880 zur heutigen Größe ausgebaut und seit 1905 wird dort auch Wein angebaut

Seit Sina Andris und Frank Kayser das Weingut übernommen haben, stellten sie sich der Aufgabe, den alten Gutshof zu erhalten und auch in Zukunft Wein und Sekt aus eigener Herstellung zu produzieren. In der mediterranen Südpfalz in der sie inzwischen heimisch geworden sind, kümmern sie sich heute mit Engagement und Hingabe um dieses wundervolle Weingut.

Moderne Weine zu kreieren und dabei die Tradition nicht aus den Augen zu verlieren, ist ihnen wichtig. Sie arbeiten biologisch, ohne chemische Pflanzenschutzmittel und mit der Lese 2020 sind sie ein ökologisch, zertifizierter Bio-Betrieb und stellen nur noch ausschließlich Bio-Weine und -Sekte her.

Auch im Weinkeller legen sie Wert auf schonenden Ausbau, die nötige Zeit zur Reife und eine späte Abfüllung der Weine.

Alles für unbeschwerten Genuss und viel Trinkfreude.

Die Konzentration liegt dabei wie seit jeher, ganz auf feinen Burgundern, knackigem Riesling, Cabernet und ausdrucksstarken Cuvées.

unser Probierpaket

Probieren Sie die Weine. Da dies bei uns im Geschäft im Moment nicht möglich ist, haben wir Ihnen ein Probierpaket zusammengestellt.               

statt 46,70 €    zum Kennenlernen nur     € 39,90

  • je eine Flasche:
  • Riesling trocken 2018 Fl. 8,95€
  • Jean Blanc trocken 2018 Fl. 8,95€
  • Hans im Glück 2018 halbtrocken Fl. 8,95€
  • Secco Jean halbtrocken Fl. 8,95€
  • Jean Rouge trocken Fl. 10,90€

weitere Infos bekommen Sie hier